Leptin & Leptinresistenz: Steuerung von Hunger & Sättigung

Leptin & Leptinresistenz: Hormonelle Steuerung von Hunger & Sättigung

Bist auch du ein Freund des „dirty bulkings“? Lässt du die Massephase im Muskelaufbau gerne ein wenig _weiter_ ausufern, um dir ein paar Leckerbissen extra zu gönnen? Oder ist dir ein Körperfettanteil gelinde gesagt „schnurz-piepe“ (denn dein Motto lautet „Masse ist Macht“)?

Dann möchten wir dich heute mit dem Master-Regulator deines Stoffwechsels bekannt machen: Dem Sättigungshormon LEPTIN.

Erst 1994 entdeckt, wurde schnell klar, dass Körperfett nicht das „tote (Speicher)-Gewebe“ ist, für das man es bis dahin immer gehalten hat. Im Gegenteil: Fett ist in höchstem Maße stoffwechselaktiv und es schüttet zahlreiche Hormone und Zytokine aus. Eines dieser Signalmoleküle ist das Sättigungshormon Leptin, welches über den Hypothalamus unser Hunger- und Sättigungsgefühl, aber auch die Stoffwechselrate (Schilddrüse), steuert.

Im heutigen Video erklärt dir Kay („Schmale Schulter“) welche Implikation es für deine Gesundheit und den Bestreben zum Muskelaufbau hat, wieso ausufernde Massephasen nicht unbedingt der beste Plan sind und wieso sehr viele Menschen das Gefühl haben, dass es von Diät zu Diät immer schwieriger wird Körperfett loszuwerden (und alte KFA-Level zu erreichen). Das Stichwort lautet: Leptinresistenz.

Falls dich die wissenschaftlichen Fakten und Studien, die hinter den Aussagen stehen, interessieren, dann seist du an dieser Stelle auf unseren schriftlichen Artikel im Portal verweisen, wo du nicht nur ein reichhaltiges Quellenverzeichnis finden wirst, sondern auch weitere Informationen über Leptin und die Folgen einer Leptinresistenz

Unsere Videos gefallen dir und helfen dir weitere? Dann abonniere unseren Youtube Kanal und bleibe stets Up to Date!

%d Bloggern gefällt das: